Ferien-Südtirol-Blog - Wellness & Beauty

Mit ‘Bozen’ getaggte Artikel

Wanderung auf das Bergner Kreuz auf dem Mendelrücken im Überetsch

Sonntag, 30. August 2009

Der Berggasthof Buchwald (954 m) liegt inmitten des gleichnamigen Buchenwaldes auf halber Höhe zwischen dem Weindorf St. Pauls im Überetsch und dem Mendelbergkamm und dem sogenannten Bergner Kreuz (1.847 m) auf.

Gipfel mit dem Bergner Kreuz auf dem Mendelzug

Gipfel mit dem Bergner Kreuz auf dem Mendelzug

Den Gasthof erreicht man über St. Pauls in Richtung Perdonig fahren über die entsprechende etwas enge und kurvenreiche Strasse links bei der Waldgrenze abbiegend. Der Pkw kann beim Gasthof oder 500 Meter vorher auf einem kleinen Parkplatz abgestellt werden. Ab hier ist über den Eppaner Höhenweg in Richtung Norden die Kematscharte anzupeilen, welche nach ein 3/4 Stunde steil ansteigende Gehzeit, vorbei am nicht bewirtschafteten Forsthaus mit Weiher „Pfaunboden“ erreicht wird.

Das Forsthaus Pfaunboden auf dem Weg vom Gasthof Buchwald in Reichtung Bergner Kreuz

Das Forsthaus Pfaunboden auf dem Weg vom Gasthof Buchwald in Reichtung Bergner Kreuz

Der Einstieg in die Scharte und der ganze Aufstieg ist im Jahre 2009 wegetechnisch neu gestaltet worden und stellt für geübte Geher kein Problem dar.

Der Aufstieg durch die Kematscharte (oder Kamin) ist impossant, aber problemlos

Der Aufstieg durch die Kematscharte (oder Kamin) ist impossant, aber problemlos

Nach einer halben Stunden erreichen wir das Joch auf dem es zur Verwunderung vieler nach Westen hin mit ebenen Wald und Wiesen weitergeht, während wir nach rechts Richtung Norden biegen und nach 10 Minuten das Bergner Kreuz erreichen und von hier aus einen einzigartigen Blick nach „Südtirol“ (die Bergkante stellt gleichzeitig die Grenze zur Nachbarprovinz Trentino dar) haben.

Blick vom Bergner Kreuz ins Überetsch und Unterland und die Dolomiten

Blick vom Bergner Kreuz ins Überetsch und Unterland und die Dolomiten

Von der Bergkante bzw. dem Gipfelkreuz aus sehen wir nach Norden in die Meraner und Berge des Passeiertales, über den Bozner Talkessel weit in die Dolomiten. Direkt unter uns liegt die Weingegend des Überetsch mit seinen unzähligen Wein- und Obstplantagen und seinen alten Burgen und Schlössern.

Nach einer geruhsamen Brotzeit auf den sich um das Gipfelkreuz befindlcihen Tischen und Bänken ziehen wir für weitere 15 Minuten weiter in Richtung Norden um dann über die große Scharte wieder nach unten zu gelangen. Auf dem Eppaner Höhenweg angekommen gehen wir gegen Süden bis zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz unseres Autos.

Nach dieser anstregenden Tour haben wir den Tag im Wellness Bereich des Ferienwohnung Hotel im Überetsch ausklingen lassen und unser Ausflugsziel, das Bergner Gipfelkreuz, von unserem Appartement aus abends noch eines Blickes gewürdigt.

Vom Mendelpass (1.363m) zur Halbweghütte und Aussichtskanzel Lawinen Spitz

Freitag, 31. Juli 2009

 

 

Den Mendelpass erreicht man mit dem Pkw und dem Fahrrad über die Mendelstrasse ab Kaltern und Eppan oder aber über die Mendelbahn ab St. Anton in Kaltern. Die Strecke hinauf zum Pass bietet vielerorts einen herrlichen Ausblick in die Dolomiten und den Bozner Talkessel bis hin zum Alpenhauptkamm. Am Mendelpass selbst bieten täglich die verschiedensten Händler und Geschäfte ihre Ware an, wobei besonders Sportartikel bzw. Bekleidung zu interessanten Preisen angeboten werden. Vom Mendelpass erreicht man über eine etwas engere Strasse oder aber über eine einstündige Wanderung den Aussichtspunkt Penegal, welcher auch bewirtschaftet ist.

Der Weg vom Mendelpass in Richtung Süden zu den bewirtschafteten Hütten und dem Roen

Der Weg vom Mendelpass in Richtung Süden zu den bewirtschafteten Hütten und dem Roen


Wir entscheiden uns heute allerdings für die südliche Richtung gegen den Aussichtsberg Roen. Hierzu wandern wir ab dem Mendelpass in Richtung Süden, vorbei am Gasthaus Genzianella, in Richtung Halbweghütte (ebenfalls bewirtschaftetes Gasthaus).

Die Halbweghütte - idealer Einkehrort

Die Halbweghütte - idealer Einkehrort

Letztere ist auch von der Talstation des Sesselliftes Mendel Roen zu Fuss oder mit dem Lift erreichbar. In unmittelbarer Umgebung des Gasthauses Halbweghütte liegt der herrliche Aussichtspunkt Lawinen Spitz, welcher einen atemberaubenden Blick ins Tal und mit seinen Bänken zum Verweilen bzw. Verzehr des mitgebrachten Essens einlädt.

Blick von der Lawinen Spitze auf Kaltern, Bozen und die Dolomiten

Blick von der Lawinen Spitze auf Kaltern, Bozen und die Dolomiten

Geübten Gehern mit mehr Ausdauer bietet sich ab der Halbweghütte noch in ungefähr 1,5 stündiger Entfernung die Überetscher Hütte und der Gipfel des Roen an, welcher ebenfalls eine herrliche Aussicht in die nähere und weitere Umgebung ermöglicht. Der Mendelpass ist von unseren Appartements in Eppan unbedingt anzugehen und bietet für geübte Geher unter Miteinbeziehung der Mendelbahn auch die Möglichkeit einer Rundwanderung. Der Mendelpass selbst ist zudem über die kurvige Mendelstrasse für trainierte Radfahrer in ungefähr 1 Stunde erreichbar.

Radfahren entlang der Etsch – vom Vinschgau über Meran bis nach Trient

Donnerstag, 30. Juli 2009

Von unserer Ferienwohnung in Eppan Berg sind verschiedenste Rad- bzw. Mountainbike Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung möglich. IN einer Entfernung von zirka 35 km liegt die über den Etschradweg leicht erreichbare Kurstadt Meran.


Blick auf die Kurpromenade in Meran in Richtung Norden in das Passeiertal

Blick auf die Kurpromenade in Meran in Richtung Norden in das Passeiertal

Aufgrund unserer erhöhten Ausgangslage ist allerdings der Rückweg für weniger geübte Sportler mitunter ein kleiner Mehraufwand.

Der Radweg von Meran in Richtung Lana mit Blick in das Ultental

Der Radweg von Meran in Richtung Lana mit Blick in das Ultental

Durch unsere zentrale Lage ergeben sich mehrere Möglichkeiten entlang der Etsch entweder nach Meran oder weiter in Richtung Schlanders und Reschen, wobei diesbezüglich auch die Möglichkeit besteht, mit der Vingschgerbahn und dem Fahrrad im Gepäck den Rückweg anzugehen.

Der Radweg folgt dem Fluss Etsch und führt größtenteils durch das Obstanbaugebiets

Der Radweg folgt dem Fluss Etsch und führt größtenteils durch das Obstanbaugebiets

Der diesbezüglich Radweg entlang der Etsch verläuft größtenteils durch Obstplantagen, Apfelwiesen und verschiedenste kleine Dörfer.

Von Bozen aus kann man hingegen auch in Richtung Süden „nur“ um den Mitterberg und das Messner Mountain Museum fahren oder weiter bis nach Trient (60 km), eine unbedingt besuchenswerte Stadt.

Entfernung von Appartement Burgal nach Meran 12 km

Wanderausflug auf das Rittner Horn (2.270m)

Freitag, 10. Juli 2009

Von Eppan führt uns der heutige Weg nach Bozen, wobei wir ab Bozen  auf der Landstrasse in Richtung Brenner bzw. Eisacktal und Brixen fahren und kurz nach dem Stadtrand von Bozen der Beschilderung auf den Ritten folgen. Von den Ferienwohnungen des Appartement Hotel Matscher Wellness & Beauty **** erreichen wir nach einer einstündigen Autofahrt die Hochebene des Ritten, die auch als „Sommerfrische“ der Bozner gilt und in alle Richtungen einen bezaubernden Blick auf die umliegenden Berge und Täler bietet. Wir fahren bis zur Talstation der neuen 8er-Kabinen-Umlaufbahn in Pemmern (gut ausgeschildert).

Blick von der Bergstation auf der Schwarseespitze nach Villnöss, Gröden und die Seiser Alm

Blick von der Bergstation auf der Schwarseespitze nach Villnöss, Gröden und die Seiser Alm

Ab Pemmern (1.530m) gelangen wir mit der Kabinenbahn in kürzester Zeit zur Schwarzseespitze (2.070m), welche neben einer idealen Einkehrmöglichkeit auch Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen, welche zu den schönsten Südtirols zählen, ist.

Ideales Wandergebiet auch für die Kleinen

Ideales Wandergebiet auch für die Kleinen

Die Wanderung zum Rittner Horn (2.270m) mit nur 200m Höhenunterschied ist besonders familienfreundlich und kann in einer Stunde bewältigt werden (inklussive neuem Panoramaweg in eineinhalb Stunden).

Viele neue Sitzbänke und bewirtschaftete Einkehrmöglichkeiten laden dabei zur Rast und zum Bestaunen des überwältigenden Dolomiten-Panoramas ein.

Das Rittner Horn Schutzhaus (2.270 m)

Das Rittner Horn Schutzhaus (2.270 m)

Die Aussicht am Rittner Horn zählt zu den bekanntesten der Alpen und reicht von den Gletscherriesen des Ortlers und den Ötztaler Alpen im Westen bis weit in die sagenumwobene Dolomitenwelt im Osten und von den Stubaier- und Zillertaler Alpen im Norden, bis zur Presanella und dem Adamello im Süden, wo sich auch die starkgegliederten Brenta-Dolomiten zeigen.

Enfernung von Eppan: 28 km

Enfernung von Kaltern: 36 km

Enfernung von Bozen: 17 km

Enfernung von Meran: 49 km

Das Kirchlein St. Hippolyth in Tisens / Prissian bei Meran

Dienstag, 02. Juni 2009

Unser Weg führt uns heute ins Burggrafenamt, in die Gegend von Prissian Tisens bei Meran. In der Gegend hat der Anbau der Edelkastanie Tradition, was die vielen Kastandienbäume auf unserem Weg beweisen sollten.

Willkommensschild der Gemeinde Prissian Tisens mit historischem Bildstöckl im Hintergrund

Willkommensschild der Gemeinde Prissian Tisens mit historischem Bildstöckl im Hintergrund

Wir starten zu Fuss am Hauptplatz von Tisens, einem kleinen Dörflein eine ¼ Autostunde von Meran und eine ½ Autostunde vom Appartement Hotel Matscher Wellness & Beauty **** entfernt in Richtung Norden und gehen vorbei am Appartement Burgal um ab hier den gleichnamigen gut markierten Wanderweg Burgal Nr. 5 zu beschreiten.

Der gesamte Wegverlauf ist sehr gut ausgeschildert

Der gesamte Wegverlauf ist sehr gut ausgeschildert

Unser Weg führt durch das durch viele Kastanienhaine charakteristische Mittelgebirge des Etschtales und bietet abwechslungsreiche und lohnende Blicke ins Tal.

Nachdem wir in der Ortschaft Naraun die Hauptstrasse überquert haben beifnden wir uns auf einem Autoparkplatz, von welchem aus der Weg weiter Richtung Norden nunmehr leicht ansteigend bis zum Kirchlein St. Hippolyth führt (für weniger Gehbegeisterte bietet sich dieser Parkplatz an, unsere Wandertour erheblich zu verkürzen).

Das Kirchlein St. Hippolyth mit Meran und dem Burggrafenamt im Hintergrund

Das Kirchlein St. Hippolyth mit Meran und dem Burggrafenamt im Hintergrund

Vom Krichlein auf dem Hügel genießen wir einen atemberaubenden Blick nach Meran und die Berge des umliegenden Burggrafenamtes, mit Dorf Tirol, Schenna, das Passeiertal, Hafling und den Tschöggelberg. Gegen Süden sehen wir nach Bozen und die umliegenden Dolomiten. Das Gasthaus direkt am Kirchlein ist leider seit 2008 nicht mehr bewirtschaftet, so dass wir auf unseren mitgebrachten Proviant zurückgreifen und die schöne Aussicht genießen.

Blick auf den Talkessel von Meran, dem Passeiertal und Hafling, sowie der Hirzerspitze

Blick auf den Talkessel von Meran, dem Passeiertal und Hafling, sowie der Hirzerspitze

Nach dieser ausgedehnten Pause folgen wir nun dem dirket vom Kirchlein nach Norden nach unten führenden gut markiertem Wanderweg Nr. 7, der uns zum Tisner Weiher bringt und anschließend wieder in Richtung Parkplatz führt.