Ferien-Südtirol-Blog - Wellness & Beauty

Mit ‘Bergtour Südtirol’ getaggte Artikel

Lohnende Wanderung von Ums bei Völs am Schlern hinauf zum Hofer Alpl und die Tuffalm

Montag, 25. Juli 2011

Wir fahren heute mit dem Auto, vorbei an Völs am Schlern, bis zum Dörflein Ums, und parken neben dem festtaglich beflagtem Kirchlein wo ausreichend Parkplatz besteht.

Das Kirchlein im Weiler Ums am Schlern

Das Kirchlein im Weiler Ums am Schlern

Ab hier geht es nun der guten Beschilderung folgende einige Kehren hinauf und dann durch mäßig steilen Föhrenwald hinauf zum Hofer Alpl, welches wir nach einer Stunde erreichen. Vor Ort lädt eine reichhaltige Speisekarte zum Einkehren ein.

Blick von der Tuffalm auf den Schlern

Blick von der Tuffalm auf den Schlern

Nach entsprechender Stärkung gehen wir nun Richtung Norden für ungefähr 20 Minuten auf gleichbleibender Höhe hinüber zur Tuffalm, die auch für Kinder ein besonderes Ereignis darstellt, da dort ein sehr ausgeprägter „Streichelzoo“ besteht.

Streichelzoo der etwas exotischeren Art auf der Tuffalm

Streichelzoo der etwas exotischeren Art auf der Tuffalm

Auf der ganzen Tour befinden wir uns knapp unter der Schlernwand, die besonders an einem so schönen Tag wie dem heutigen, sich imposant vom blauen Himmel abhebt.

Der Rückweg folgt über den leichten Steig Nr. 8 wieder hinunter zum Weiler Ums. Auf dem ganzen Weg sieht man weiter unten das Dorf Völs am Schlern und den Ritten auf der anderen Talseite. Vor der Heimfahrt empfiehlt sich an warmen Tagen ein kühles Bad im nahegelegenen Völser Weiher beovr wir wieder in unser Hotel im Süden Südtirol fahren.

Klettertour im Unesco Weltnaturerbe: vom Grödner Joch über den Pisciadu Klettersteig zur Pisciadu Hütte und weiter auf den Piz Pisciadu

Samstag, 18. September 2010

Wieder einmal zieht es uns heute von unseren Ferienwohnung an der Südtiroler Weinstrasse in das schöne Grödner Tal, wo wir bereits einige Wanderungen im Unesco Welt-Naturerbe getätigt haben.

Ausgangspunkt für diese lohnende Tour mit großartigem Dolomitenpanorama ist ein Parkplatz (1980 m) unterhalb des Grödner Joch an der Straße nach Corvara. Dort erfolgt sofort der Einstieg in den Klettersteig. Im ersten Abschnitt genießt man einen herrlichen Blick auf die Cir-Spitzen und die Berge des Abteitals.

Der anspruchsvolle aber niemals übermäßig schwierige Klettersteig hat für jeden etwas zu bieten. Am Ende erreicht man über die berühmte Hängebrücke den Ausstieg aus dem Klettersteig, wo man noch einmal mit einem atemberaubenden Blick in eine tiefe Schlucht für seine Mühen belohnt wird.

Pisciadu Hütte (2.585m) mit Bergsee

Pisciadu Hütte (2.585m) mit Bergsee

Von hier gelangt man nun mühelos zur bewirtschafteten Pisciadu Hütte (2585 m) mit Bergsee.

Blick auf die östlichen Ausläufer des Sellamassivs von der Pisciadu Hütte

Blick auf die östlichen Ausläufer des Sellamassivs von der Pisciadu Hütte

Wer sich ein Gipfelerlebnis allerdings nicht entgehen lassen möchte, kann in einer weiteren knappen Stunde Gehzeit den sehr lohnenden und über leichte Kletterpassagen erreichbaren Piz Pisciadu (1985 m) besteigen.

Blick vom Sellastock ins Gadertal

Blick vom Sellastock ins Gadertal

Von hier genießt man einen herrlichen Blick über den gesamten Sellastock zum Piz Boé und der dahinterliegenden Marmolada, die Gadertaler Berge und das Puez-Geissler Massiv im Norden. Der Abstieg erfolgt zunächst auf dem gleichen Weg zurück bis zur Hütte und dann durch das Setus Tal zurück zum Ausgangspunkt.

Blick auf die Grödner Joch Straße und dahinterliegend die Cir Spitzen und Villnösser Geißler.

Nach dieser anstregenden, aber sehr lohnenden Klettertour freuen wir uns jetzt auf Wellness in Südtirol, wobei wir uns gebührend bei einer Massage entspannen werden.