Ferien-Südtirol-Blog - Wellness & Beauty

Mit ‘Angeln’ getaggte Artikel

Mountainbiken um die Montiggler Badeseen

Dienstag, 01. September 2009

Das Waldgebiet rund um die Montiggler Badeseen mit seinen unzähligen Forstwegen bietet besonders auch nicht geübten Radfahrern, die fernab von den öffentlichen Strassen etwas Sport betreiben wollen, ideale Bedingungen.

Blick auf den großen Montiggler See: Schwimmen, Angeln, Wandern und Mountainbiken - alles ist möglich

Blick auf den großen Montiggler See: Schwimmen, Angeln, Wandern und Mountainbiken - alles ist möglich

Von ihrer Feriewohnung im Überetsch fahren wir durch das Ortszentrum von St. Michael Eppan über zum Beispiel Girlan in den Montiggler Wald nordseitig ein und verfolgen jetzt den Forstweg in Richtung Sportzone Rungg. Von dort aus in leichter Ansteigung hinauf über einen leichten Sattel und dann leicht abwärts zum kleinen Montiggler See, welcher mit seiner idylischen Lidostation eine willkommenen Einkehrmöglichkeit bietet.

Blick auf das Lido am kleinen Montiggler See

Blick auf das Lido am kleinen Montiggler See

Nach einer entsprechenden Stärkung geht es nun weiter in Richtung großen Montiggler See, welcher mit seinen kleinen Buchten neben einer Pause auch zu einer nassen Abkühlung einlädt, was auch die vielen Badegäste entlang des öffentlich zugänglichen Ufers nahelegen. Zudem verfügt der große See über ein sehr gut erschlossenes Badelido.

An mehreren Stellen kann im großen und kleinen Montiggler See gebadet werden

An mehreren Stellen kann im großen und kleinen Montiggler See gebadet werden

Der weitere Weg hängt von der Kondition der beteiligten Radfahrer ab und könnte über Kaltern nach Eppan Berg fortgesetzt werden, wobei das letzte Stück länger ansteigen ist und somit etwas Kondition erfordert.

Angeln in Südtirol auf Lavaze mit Blick auf den Rosengarten

Dienstag, 11. August 2009

Südtirol bietet nicht nur Bergsteigen und Wandern, sondern auch verschiedenste Angelmöglichkeiten mit „Fanggarantie“.

Blick vom See in Richtung Rosengarten

Blick vom See in Richtung Rosengarten

So erlebt auf dem Lavaze Pass zwischen dem Eggental und dem Flaimstal in der Nähe bzw. mit Blick auf den Rosengarten. Angelruten werden vor Ort zur Verfügung gestellt, zu zahlen ist lediglich der gefangene Fisch – keine Tageskarte oder Angelbefähigung erforderlich.

Angelparadies auf dem Lavazejoch

Angelparadies auf dem Lavazejoch

Von Bozen erreicht man den herrlichen Aussichtspunkt über das Eggental in Richtung Obereggen und dann weiter zum Lavazepass nach ungefähr einer halben Stunde.

Vom Lavazee Pass liegt auch das Weißhorn und das Schwarzhorn in unmittelbarer Nähe, so dass sich das Angelerlebnis gut mit einer einfachen Bergtour verbinden läßt.

Entfernung von Apartements Eppan: 30 km

Wanderung rund um den Durnholzer See im hinteren Sarntal – Aufstieg zur Flaggerschartenhütte

Samstag, 07. Juni 2008

Das Sarntal grenzt direkt an die Landeshauptstadt Bozen und zieht sich in nördliche Richtung bis zum Penser Joch, von welchem über die Pass Strasse nach Sterzing hinabgefahren werden kann. Vom Appartement Hotel Matscher Wellness & Beauty **** führt uns der Weg über Bozen Gries, vorbei an Schloss Runkelstein am Stadtrand von Bozen in ungefähr einer Autostunde in das noch brauchtumsbewußte und architektonisch sehr traditionelle Sarntal mit seinem Hauptort Sarnthein. Von dort geht es vorbei an malerischen Bergbauernhöfen in Richtung Durnholz, dem kleinen Dörflein am Durnholzer See.

Der Durnholzer See mit Blick auf einen alten Bergbauernhof und in die Richtung unserer heutigen Wanderung

Der Durnholzer See mit Blick auf einen alten Bergbauernhof und in die Richtung unserer heutigen Wanderung

Direkt vom See gehen wir nun ungefähr in 3 Stunden mäßig ansteigend in herrlicher Umgebung nach nordosten zur Flaggerscharten Hütte (2.481 m) neben dem gleichnamigen See.

Die Flaggerscharten Hütte ist Ausgangspunkt für einige leichte Gipfeltouren

Die Flaggerscharten Hütte ist Ausgangspunkt für einige leichte Gipfeltouren

Die Hütte befindet sich inmitten der Sarntaler Alpen, bietet eine hervorragende Einkehrmöglichkeit und ist darüber hinaus auch Ausgangspunkt für einige leichte und problemlose Gipfelwanderungen. Sehr lohnend ist das in 1,5 Stunden erreichbare Tagewaldhorn (2.708 m).

Blick gegen Norden auf das Tagewaldhorn

Blick gegen Norden auf das Tagewaldhorn

Der Abstieg und Rückweg entspricht dem Hinweg und ist aufgrund der umgekehrten Perspektive mindestens gleich schön.

Für Kinder besonders interessant auf dem Heimweg in Richtung Bozen: die Forellenzucht kurz nach dem Hauptort Sarnthein – fangen Sie sich das Essen selbst.